Verfassungsschutz

Da hat einer aber Standfestigkeit, die andere sehr empört: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/eklat-um-fritsche-nsu-ausschuss-unterbricht-sitzung-a-862040.html Das müssen wir uns nicht auch noch bieten lassen! Warum nicht? Er ist ein freier Mann, auch wenn es anderen nicht gefällt. Er darf argumentieren. Vor einem Tribunal nicht. Aber der Untersuchungsausschuss ist doch kein Tribunal. Oder?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Verfassungsschutz“

  1. Sebastian Edathy (SPD)
    „Es gibt Grenzen dessen, was man hier hinnehmen muss“, sagte Edathy. Damit hat er recht. Aber nimmt Herr Edathy dieses „Recht“ auch für sich und seine politisch korrekte Meinung in Anspruch? Daran zweifelt nicht erst seit heute das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.