Nachwuchsterroristen

Frankreich zittert vor Nachwuchsterroristen – angeblich haben sie sich unbemerkt radikalisiert: http://www.welt.de/politik/ausland/article109701545/Frankreich-zittert-vor-seinen-Nachwuchs-Terroristen.html Welches Bedürfnis besteht bei Medien und anderen, das, was sich schon seit Jahren abzeichnet, als „huch, wie überraschend“ zu bezeichnen? Das sieht doch jeder, der die Gesellschaften in Europa ein wenig beobachtet, was da heranwächst. Das kommt überhaupt nicht überraschend.

Ich habe leider das Flugblatt weggeworfen, das mir ein Hausbesitzer vor ca. 13 Jahren in Rüsselsheim in die Hand gedrückt hat, mit den Worten: „So etwas wirft man mir in den Briefkasten!“ Da ging es um die Androhung, dass die Deutschen bald von Muslimen besiegt werden würden. Damals hat mich das Thema nicht weiter interessiert, und wenn das Blatt nicht in irgendeinem meiner Papier-Stapel wieder auftaucht, wohl von mir weggeworfen wurde. Damals gab es schon diese Radikalisierungen – und die sind inzwischen weiter fortgeschritten – unter der Schutzhülle von irgendwelchen einheimischen Gruppierungen… Der will übrigens als Eroberer nach Deutschland zurückkehren: http://www.welt.de/politik/ausland/article109690454/Salafisten-planen-Abrechnung-mit-Deutschland.html

Und was sagen wir zu diesen Ideologen, die ein Konzert mit einem israelischen Chor stören? http://www.pi-news.net/2012/10/berlin-pali-aktivisten-sturmen-judisches-konzert/#more-285073

Ist eigentlich dieser Satz politisch korrekt?  Hier http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-10/Aegypten-Frauenrechte-Verfassung heißt es: „Bestimmt bald die Scharia, was Frauen dürfen? Liberale Politiker laufen gegen eine geplante Verfassungsklausel Sturm und beklagen die Übermacht der Islamisten“. Was soll daran politisch nicht korrekt sein? Trichtern uns bestimmte Kreise nicht ständig ein, dass die Scharia Grundgesetz konform sein soll? Was sagt Mazyek dazu, dass die Scharia mit Islamisten verbunden wird? Ist er nun auch ein Islamist? Manchmal lassen eben auch politkorrekte Medien die Katze aus dem Sack. Ach so – ich vergaß ja: Scharia ist nicht Scharia.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de