Gegen Islamisten

Widerstand in Libyen gegen Islamisten? Sie demonstrierten gegen die Ermordung des US-Diplomaten und griffen eine Islamisten-Kaserne (die dem Innenministerium unterstand) an: http://freie.welt.de/2012/09/22/wehrhafte-demokraten-in-libyen-geben-ein-beispiel/ Ich kann das noch nicht richtig einordnen – es bleibt spannend. Zumindest sieht es so aus, als ob es in Libyen Muslime gibt, die vor ihren gewalttätigen Glaubensgenossen nicht kuschen.

Islamisten kapern die Seite einer polnischen Wallfahrts-Webseite? Das ist eine kuriose Nachricht: http://www.kath.net/detail.php?id=38177 Was wollen Islamisten auf dieser Seite? Dass möglicherweise der Iran amerikanische Banken hackt, das ist da schon leichter nachzuvollziehen.

Da denken sich unsere Politiker – zumindest die von Hamburg und NRW – alles so wunderschön harmonisch aus. Doch dann merken sie irgendwann, dass sie über den Tisch gezogen wurden. Manche merken es früher, manche später. Denn die muslimischen Gruppen lassen sich nicht so einfach nach dem Bild der säkularen Politiker bilden. So ein Pech aber auch, dass sie selbständig bleiben und sich nicht von der Politik einen anderen Islam aufzwingen lassen wollen http://www.pi-news.net/2012/09/staatsvertrag-hamburgs-senat-in-erklarungsnot/#more-278025 Der real existierende Islam ist sperriger als die aalglatten Leut.

Manche Sachen – meint man – seien von böswilligen Menschen den Islamisten angedichtet worden. Denn so aggressiv können Islamisten doch nicht sein. Nun: Das hier scheint echt zu sein http://alghorabaa.files.wordpress.com/2012/09/abrechnung-mit-deutschland_1.pdf Abrechnung mit Deutschland. Lest es mal durch. Ich denke, dass die zuständigen Sicherheitskräfte diese Seite mit großem Ernst beachten werden. (Gefunden über pi.) Es wäre schön, wenn sich Muslime aus Deutschland gegen solche Seiten wenden würden. Nicht mit Gewalt, wie ihre Glaubensbrüder in Libyen – aber doch recht vehement. Denn solche Seiten sind es, die das Ansehen von Muslimen in Deutschland untergraben. Wie viele in Deutschland gegen den Film auf die Straße gehen, tagelang! Warum nicht auch gegen die Islamisten, die ihre Religion beleidigen?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de