Heute Show – bösartiger Mensch

In der Heute Show lief ein Thema mal wieder so ab: Gegen die Aggression der Islamisten – und endete dann so, dass alle Religionen unter aller Kritik sind, sonst gäbe es keine Kreuzzüge, Hexenverfolgungen usw. Das heißt wie immer: Weg von den Islamisten, hin zu der christlichen Vergangenheit. Mit genau dieser Argumentation kann man auch sagen: Nichtreligiöse sind verantwortlich für die Gulags, KZs, für die Robespierrschen Blutzüge, für Mao und Konsorten.

Nein, die Konstante ist der bösartige Mensch, der Mensch als Sünder. Da hat man nun die Soziologie und sie arbeitet eine Menge heraus – aber das scheint sich in der Bevölkerung der Unwissenden nicht herumzusprechen, dass es Gruppenzwang in so gut wie jeder Gruppe gibt, dass so gut wie jede Gruppe versucht, sich gewalttätig durchzusetzen, dass es Minderheiten in jeder Gruppe schwer haben usw. Nur nennt man es dort nicht bösartig oder sündig, sondern: Es gehört zum Überlebenswillen der Menschen bzw. somit auch der jeweiligen Gruppe.

Und da das zum Menschsein dazu gehört, gibt es nun auch Religionen und andere Gruppen, in denen das natürlich zu finden ist. Und manche Religionen verstärken diese Gruppentendenzen und andere brechen sie auf. Zu den Verstärkern gehört der Islam. Zu den Aufbrechern gehört das Christentum. Man muss nur deren Heilige Schriften lesen können, dann hat man es vor Augen. Dass es nun auch im Islam und im Christentum jeweils Menschen / Gruppen gibt, die die genannten Tendenzen der  Religionen nicht akzeptieren, ist auch zu sehen. Genau dasselbe gilt auch für die nichtreligiösen Ideologien usw.

Nun, liebe Soziologen, Soziopsychologen usw. bitte versucht endlich einmal, diese atheistischen bzw. antireligiösen Streiter über das Grppenverhalten der Menschen aufzuklären.

Nachtrag: Dass die Sendung den jungen schweizer Politiker vorgeführt hat, kann auch nach hinten losgehen. Denn auch hartgesottenere Menschen haben Mitleid mit Menschen, die in übertriebener Weise vorgeführt werden. Zum anderen hat er seine politische Ansicht wiederholt aussprechen können – und ich vermute einmal, dass auch so mancher Heute-Show Zuschauer das entsprechend sieht. Abgesehen davon: Ich finde diese neue Masche, dass ein Politiker durch die Gegend latscht und dann zum Interview kommt, schon immer recht amüsant. Das wirkt so richtig ungestellt 🙂 Zufällig trifft der Reporter irgendeinen der Politiker im Park, auf dem Gang, auf der Straße lustwandeln… Kicher…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de