SPD+Grüne: richtig

SPD und Grüne wenden sich zu Recht dagegen, das Mohammed-Video zu verbieten. Wir dürfen uns von solchen Aggressoren nicht kleinkriegen lassen. Die bleiben bei dem Video nicht stehen. Und wenn sie das Gefühl haben, sie müssen nur genug Rambazamba machen, damit solche Verbote durchgesetzt werden, dann haben wir auf der ganzen Linie verloren. Denn es gibt viele Mohammed kritische Filme und Texte – und die Aggressoren würden ihre Macht voll ausnützen. Das Signal wäre: Man muss nur als Mob ein paar Botschaften überfallen – und schon werden diese Kritiken dann verboten. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-und-gruene-gegen-verbot-von-mohammed-film-a-856146.html Dass überhaupt Leute an hohen Positionen über ein Verbot nachdenken, ist kurios.

Und hier sieht man, dass die Feinde der Freiheit rumoren und rumoren: http://www.kath.net/detail.php?id=38121 auch der altbekannte Mensch gehört dazu: http://www.jihadwatch.org/2012/09/turkeys-erdogan-islamophobia-should-be-recognized-as-a-crime-against-humanity.html

Ayaan Hirsi Ali: Der Westen soll endlich seine Werte verteidigen! http://www.welt.de/politik/ausland/article109281308/Der-Westen-sollte-endlich-seine-Werte-verteidigen.html Nun, da wird sie wahrscheinlich wieder in ein Wespennest gestochen haben, denn nach vielen unserer lieben ideologischen Zeitgenossen haben wir im Westen keine Werte, die es sich zu verteidigen lohnt. Man denke nur an die große Frage der Leitkultur. Es gibt sie in deren Augen nicht. Wir haben eigentlich keine besondere Kultur – von daher bewundern wir alle Kulturen, die uns endlich einmal die Kultur lehren. Nun, jeder der ein wenig von der weiten Welt kennt, weiß, dass die Kultur in Europa und den USA ein wenig anders aussieht als in Indien, China, im Kongo, in Ägypten… Wer nicht sehen will, muss es halt irgendwann spüren. Apropos Leitkultur: Wenn ich so etwas lese: http://www.welt.de/fernsehen/article109267377/Das-doppeldeutige-RTL-Fremdschaem-Fernsehen.html zweifle ich auch daran, dass es bei uns jemals so etwas wie eine Leitkultur gegeben hat. Aber vielleicht wäre es einmal schön diese als Ziel zu formulieren. was für eine Gesellschaft wünschen wir uns? Wie soll eine aussehen, in der wir uns wohl fühlen können?

Broder zu dem Thema Islamisten: http://www.welt.de/kultur/article109261025/Wie-unerzogene-Kinder-aus-dem-7-Jahrhundert.html

Und der Mohammed-Film wurde den Ägyptern gezeigt: http://zettelsraum.blogspot.de/2012/09/marginalie-wie-begann-die-affare-um-den.html Nun werden sich einige so ihre Gedanken machen – nicht nur die Salafisten. Und der Zorn ist wahrscheinlich auch deswegen so groß, um die eigenen Gläubigen von diesem Nachdenken abzuhalten.

Iran hat das Kopfgeld auf Rushdie auf 3.300.000 Dollar erhöht: http://europenews.dk/de/node/58693 500.000 waren nicht genug. Es ist irgendwie ein gutes Zeichen, dass es so viel Muslime gibt, die den Verlockungen von Blutgeld nicht erliegen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de