Atheisten Polens

Zerstören, statt gemeinsam aufbauen, ist das Bestreben der polnischen Atheisten: http://www.idea.de/detail/gesellschaft/detail/polen-atheisten-wollen-antichristliche-stimmung-verbreiten.html Ich vermute einmal, dass die Polen von ihrer alten atheistischen Zeit genug haben und solchen Bestrebungen die kalte Schulter zeigen. Warum nicht auch viele Leute der ehemaligen DDR? Was ich in den neuen Bundesländern immer wieder beobachte, ist das große Engagement der Christen in den jeweiligen Gemeinden, die ihre Kirchen und das Umfeld liebevoll schmücken, gestalten. Ich vermute, dass das nicht spurlos an der Gesellschaft vorüber geht. Ist es so, dass die überwiegende Zahl der Menschen den Christen gegenüber eher wohl gesonnen sind, auch wenn sie sich nicht zum christlichen Glauben bekennen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de