Unter Druck

Oh Mann, da muss etwas getan werden: In Großbritannien werden Schüler bis hin zu Umkleidekaninen und Toiletten mit Kamaras überwacht. http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/48-000-kameras-an-englands-schulen-ueberwachung-auf-dem-schulklo-a-855453.html Begründung: Damit kann man sehen, ob Kinder mobben oder rauchen. Das ist ein vorgeschobenes Argument. Eines, das ich so interpretieren würde: Eine Mücke mit einem Elefanten erschlagen. Auch Kinder und Jugendliche haben das Recht, sich frei zu wissen und auch frei zu sein. Die Räume, die man um sie herum zieht, sind sowieso schon sehr eng. Eine weitere Begründung dafür, dass in Klassenräumen gefilmt wird: Man sieht, wie man seinen Unterricht gestaltet und was man besser machen kann. Sehr schön. Prima. Aber: Das dient auch der Kontrolle, der Überwachung. Und das ist dann nicht mehr prima. Lehrer A hat für den Stoff 3 Minuten gebraucht – Lehrer B 10 Minuten! Lehrer B: Ab zum Rapport! Lehrer A wird belobigt. Lehrer hat übersehen, dass ein Kind unter der Schulbank ein Zettelchen geschrieben hat: Lehrer und Kind – ab zum Rapport! Lehrer lässt aus pädagogischen Gründen einen gewissen Freiraum: Lehrer, ab zum Rapport!  Das ist doch eine Welt, die keiner wirklich will – oder doch? Ich fürchte: Es gibt solche Leut.

„An 36 iranischen Universitäten wurden 77 Fächer für Studentinnen gesperrt, darunter Pädagogik, Anglistik, Chemie“ http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/perlentaucher-heute-in-den-feuilletons-a-855540.html

Gibt es in Indien immer stärkeren Druck auf die Meinungsfreiheit, die Freiheit der Presse – wenn die Regierung bzw. der Premier kritisiert wird? http://www.spiegel.de/politik/ausland/korruption-in-indien-ist-kritik-gegen-manmohan-singh-unerwuenscht-a-855107.html Das ist schon interessant zu beobachten, dass in vielen Ländern – und das in Ländern unterschiedlichster Gesellschaftsordnungen und Traditionen – der Strang weiter zugezogen wird.

Frauen in Usbekistan wurden von Polizisten geschlagen, weil sie nicht zu Islam konvertieren wollen: http://www.persecution.org/?p=36842 Gibt es ein islamisch geprägtes Land mit Freiheiten für das Individuum? Es gab Länder, in denen relative Freiheit herrschte. Heute wäre es sicher ein Fall für das Guiness-Buch der Rekorde.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Unter Druck“

  1. Der Artikel über Kameras in Britischen Schulen bitte vorsichtig lesen. Hier wird man ja fast dazu gebracht zu denken, dass das überall in der UK so ist. In EINIGEN Schulen sind Kameras angeblich auf Toiletten.
    Ich wohne nun seit fast 22 Jahren in der UK und habe nichts gegen diese Kameraueberwachungen. Ich sage: „Wer nichts zu verstecken hat, braucht sich da keine Sorgen machen.“
    Mit der Hilfe der Kameras hat man viele Bösewichte überführt, Frauen ins Besondere fühlen sich sicherer, dank der Kameras.
    Also bitte nicht so überwiegend auf das Negative kleiner Einzelfälle deuten, was das Ganze aus der Balance bringt.

Kommentare sind geschlossen.