Homo-Lobby + Gender-Ideologie

Diese Homo-Aktivisten kämpfen mit unsauberen Mitteln gegen eine wissenschaftliche Untersuchung und den Wissenschaftler. http://www.katholisches.info/2012/09/01/zensur-der-homo-lobby-schockiert-akademische-welt-diffamierungskampagne-gegen-mark-regnerus/ Damit wird nur wieder deutlich, was schon seit einigen Jahren verstärkt sichtbar wurde: Es wird Druck gemacht auf die Gesellschaft, die den Vorgaben der Aktivisten nicht folgen wollen. Warum wollen sie nicht folgen? Weil eben Wissenschaft und Erfahrungen usw. dagegen sprechen. Hier wird nicht zum ersten mal sichtbar, dass Aktivisten der Schwulenbewegung zu Ideologen mutiert sind. Was wäre das adäquate Mittel? Nicht der Angriff auf den Wissenschaftler, sondern eine saubere Untersuchung, die möglicherweise den Ergebnissen widerspricht, weil evtl. eine Beobachtung falsch interpretiert worden ist. Wie im Kontext des Intelligent Design könnten Universitäten auch hier einfach auf Druck der Lobbyisten umknicken. Das wäre ein weiterer Verlust wissenschaftlichen Ansehens. Zur Arbeit der Homolobby auch hier: http://www.katholisches.info/2012/08/30/unerbittliche-ideologie-homosexualismus-neue-formen-der-diskriminierung/ Die Mehrheit der Deutschen soll für das Recht von Schwulen sein, Kinder zu adoptieren: http://www.queer.de/detail.php?article_id=14209 Katherina Reiche ist dagegen – und sie kann ein Lied davon singen, was einem passiert, wenn man dagegen ist.

Lesenswert zum Thema Gender (nicht nur) in Norwegen: http://agensev.de/agens-meint/aus-fur-gender-2/ Gender hat nichts mit dem Bestreben nach Gleichberechtigung zu tun, sondern betrachtet die Geschlechterfrage in dem Sinne: Das aus der Geschlechtsidentität folgende Verhalten = sozial begründet, anerzogen…

Interessant ist, dass in unserer Zeit die Homo-Lobby so gegen das Ansinnen ist, Homosexualität sei Folge der Sozialisierung – und gleichzeitig die Gender-Lobby Sexualität von Mann und Frau als Folge der Sozialisierung ansieht. Gilt das nur für Heteros? Oder sind sich die Wissenschaftler und Lobbyisten gegenseitig nicht grün? Nun, einigen wir uns darauf: Ich Dummerjan, WF, habe nichts kapiert. Das ist einfacher, als die Hirnwindungen unserer ideologisierten Zeitgenossen verstehen zu wollen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de