China – Hungeraufstände

In China gab es im Laufe der Geschichte schon viele grausame Aufstände gegen die jeweiligen Machthaber, weil sie nur sich selbst im Blick hatten. Auch dem China der Gegenwart droht ein solcher Aufstand. Zwar noch nicht so bald – aber wenn die Regierung nicht die Lage in den Griff bekommt, dann sicher. Welche Lage? Die Lage der Rechtlosigkeit, der Partei-Korruption. Der Druck schreckt nicht mehr besonders ab. Menschen wenden sich gegen unhaltbare Zustände, obgleich sie von den (lokalen) Potentaten eingeschüchtert, drangsaliert, inhaftiert werden.

Ich vermute auch, dass sie sich darum so massiv gegen Christen wenden – da Christen sich von solchen Inhaftierungen und Pressionen nicht abschrecken lassen. Das signalisiert den anderen Chinesen, dass die Regierung alles kann, nur eines nicht: Den freien Willen brechen. Christen vermehren sich wie die Kaninchen – trotz Verfolgungen. Und das macht manche mutiger. Umweltaktivisten, Menschenrechtler und viele andere. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108862362/China-Land-des-Misstrauens-und-der-Manipulationen.html Ich möchte vor allem auch auf diesen Film hinweisen: http://www.youtube.com/watch?v=d7w96xHSuqE&feature=player_embedded

Impressum auf www.wolfgangfenske.de