Gift, Galle und Gelassenheit

Als ich vor einigen Jahren eine Gewerkschaftszeitung las, traute ich meinen Augen nicht: Da waren aggressive Leserbriefe zu lesen – da dachte ich: Die haben halt nicht gelernt, sachlicher zu schreiben. Dann wurden auch Leserbriefe in den online-Zeitungen immer aggressiver, ungehöriger, stillos, inakzeptabel. Und dieser aggressive Stil greift auch immer stärker auf Zeitungsartikel über. Ich finde, diese Aggressionskultur sollte nicht gepflegt werden. Sie zerstört, statt aufzubauen, sie zerreißt, statt zu verbinden.

Zu beobachten ist auch, dass Menschen alles so persönlich nehmen. Gelassenheit ist eine Zier, sie steht sehr gut zu dir, zu mir. Und wenn es wirklich persönlich gemeint sein sollte – dann kann man sich sagen: was kümmert es den Baum, wenn ein Schwein sich an ihm kratzt?  Was soll diese ständige Selbstrechtfertigung,als würden davon die Welt und das eigene Leben abhängen?

Weder Gift, noch Galle sollten unseren Lebensstil prägen – sondern eben die Gelassenheit.

Impressum auf www.wolfgangfenske.dewww.blumenwieserich.tumblr.com