Eine Antwort auf „Bibel Verkauf“

  1. „Erstmals haben die Mitglieder des Weltverbandes der Bibelgesellschaften in einem Jahr mehr als 30 Millionen Bibeln verbreitet. Im Jahr zuvor waren es knapp 29 Millionen gewesen. Verantwortlich für den Zuwachs sind vor allem Afrika und Lateinamerika.“
    Soweit die Frohe Botschaft. Und wie steht es mit dem „Christlichen Abendland“ -Deutschland an der Spitze? Das hat die Bibel, Gesetz und Evangelium, Maßstab und Ziel des Lebens zugleich, ad acta gelegt und offensichtlich den Koran für sich entdeckt -und scheint happy.
    Es scheint „geil“ und „cool“, mit der Scharia in das „Land der Märchen aus „1000 und eine Nacht“ einzutauchen. Mal eine Abwechslung und keine „10 Gebote“
    und keine „Bergpredigt“ der Bibel der Juden und Christen mit ihren ethischen „Provokationen“…. Werden die Christen Gott los? Die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. So kann das aussehen -. Oder ist es schon so?:
    „Wenn Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politik charakterlos, die Juden und Christen gebetslos, die Kirchen kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos.“
    ( Gefunden unter http://www.wlabs.de/1230/wenn-die-menschen-gottlos-werden )

    Bleibt ein Wort Jesu aus dem Evangelium des Johannes :
    „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich“. Johannes Evangelium Kapitel 14 Vers 6.
    Klare Wegweisung…. nicht allein für die „Väter“ -auch für alle Menschen aller Völker in unseren Tagen
    glaubt das
    Echolot. Darum : Zurück zu den Quellen des Lebens!

Kommentare sind geschlossen.