Muslime+Christen

Muslime und Christen sind sich in Mali einig: Sie fliehen vor den Islamisten: http://www.persecution.org/2012/08/17/radical-islam-in-mali/

Übrigens las ich neulich, dass man nicht alle Islamisten über einen Kamm scheren sollte, da es unterschiedlichste Islamisten gäbe. Nun: Man soll nicht alle Muslime über einen Kamm scheren und alle den Islamisten zuordnen. Das ist klar und auch richtig so. Dann hat man die radikalen Muslime Islamisten genannt – dann die radikaleren Islamisten Salafisten und Al Qaida bzw. Taliban – und nun soll man die Islamisten noch weiter untergliedern. Irgendwann sind wir dann so weit, das es rein verbal keine Islamisten mehr gibt, sondern nur noch verirrte Einzeltäter, die sich hin und wieder einmal in einzelnen Grüppchen zusammenfinden. Ach, wird die Welt friedlich, wenn man die unangenehmen Zeitgenossen verbal verschweigt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de