Ideologien + Diktaturen

Auch Hitler wollte nur das Gute für die Menschheit, indem er andere ausrottete, der Kommunismus wollte nur das Gute für die Menschheit, indem alle Gegner ausgerottet wurden. Das sind solche Ideologen, die meinen, nur das Beste für andere zu tun, indem sie irgendwelche zu Feinden erklärte Gruppen vernichten. Religionen bzw. religiöse Gruppen, die im Auftrag ihres hirnspinstigen Gottes oder ihrer dämonischen Gottheiten zum Wohl der Menschheit über Leichen gehen (ich denke nicht nur an islamische sondern auch an europäische Herrscher), stehen keinesfalls im Schatten dieser Ideologen. Dagegen sind die einzelnen Diktatoren, die ihre eigene Macht und ihr eigenes Ego durch Gewalttaten verunstalten, nur regional von Relevanz, auch wenn sie viele Menschen foltern, opfern, morden. Natürlich geht auch der Kapitalismus in seiner Reinform über Opfer: Ausbeutung in vielfältigster und zum Himmel schreiender Form.

Diesen menschlichen Dämonen nachhaltige Kraft der Veränderung zum Guten entgegensetzen – ohne deren Mittel zu gebrauchen – das erfordert viel Geduld, Phantasie, Menschenkenntnis, Gottvertrauen, Liebe.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de