EU+Spezial-Glühbirne + keine Diskriminierung

EU-Elite und ihre Drohungen gegen Menschen, die andere Positionen vertreten als die EU-Elite: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108575206/Mehr-Europa-welch-ein-irrationaler-Unsinn.html

Passend zur EU: Ich habe meinen Kampf für die Glühbirne längst aufgegeben. Von Anfang an habe ich im Blog gegen die Energiesparlampe insofern polemisiert, als sie die Glühlampe vollkommen ersetzen soll. Nun lese ich diesen Artikel und freue mich: http://www.welt.de/vermischtes/article108578977/Der-helle-Wahnsinn-mit-den-Gluehbirnen.html

Und was sagen wir zu der aufgehobenen Diskriminierung, die Frauen benachteiligt? Es geht darum, dass Frauen – aus Gründen der Gleichberechtigung – genauso viel Versicherung zahlen müssen wie die gefährlicheren Männer: http://karleduardskanal.wordpress.com/2012/08/14/gleichstellung-benachteiligt-frauen/

Apropos Diskriminierung: Frauen werden (von Frauen + Männern) anders wahrgenommen als Männer: Eher in Einzelteilen, während Männer als Gesamtfigur wahrgenommen wird. Ich mag nicht den gesamten Artikel hier wiedergeben, das wäre zu kompliziert. Darum: Der Artikel: http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article108619670/Frauen-werden-primaer-als-Sexobjekte-wahrgenommen.html Gilt die Untersuchung auch dann noch, wenn man  die Frau länger kennt? Interessant fand ich eigentlich nur, dass von Diskriminierung Betroffene sich oft selbst nicht als diskriminiert ansehen. Diese Beobachtung habe ich auch gemacht. Im Gegenteil, manche Frauen fühlen sich geschmeichelt durch Worte und Taten, die ich als nicht mehr hinnehmbar bezeichnen würde. Die Interpretation in dem Artikel: Das diene möglicherweise der Selbsterhaltung. Nach dem Motto: Gute Miene zum bösen Spiel?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de