Ehrenmord und Islam

Ein Artikel, der es in sich hat: http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2366946/Bei-Ehrenmorden-geht-es-meist-um-Geld.html Es gibt drei Gründe dafür, dass eine Frau ermordet wird: Ehre des Familiennamens, Reinheit der Frau und Kredit-/Glaubwürdigkeit. Diese Untersuchungen an türkischen und kurdischen Mördern ist auch mit Blick auf die Zukunft erschreckend. Mit eigenen Worten gesagt: Die Taten werden schneller durchgeführt, weil die Mörder glauben, dass die Frau zum rettenden Staat laufen könnten…; die neue Islamisierung des Staates (durch Erdogan und AKP) haben diese alten Bräuche indirekt gefördert und Frauen werden wieder stärker eingeschlossen, weil die Öffnung der Gesellschaft die Männer mit ihren alten Sitten verängstigt.

Ein Buch, auf das wir gewartet haben: „Imageproblem: Das Bild vom bösen Islam und meine bunte islamische Welt“ von Anja Hilscher. http://www.pro-medienmagazin.de/buecher.html?&news[action]=detail&news[id]=5691 Kurz gefasst: der Islam hat nur ein Imageproblem – er ist ganz anders als er sich darstellt – ach so, als wir ihn wahrnehmen, denn was wir wahrnehmen ist nicht der Islam. – Der Koran als Kochbuch… – was da ihre bunten Muslime zu sagen werden?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de