Türkei + EU

Wenn die Aussicht auf den EU-beitritt der Türkei Motor für Reformen war, dann ist das doch sicher ein falscher Ansatz: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-und-euro-krise-traum-vom-eu-beitritt-verliert-an-reiz-a-847629.html – denn wenn die Reformen nicht von Herzen kommen, dann kann man sie nach dem Beitritt wieder rückgängig machen oder einfach nicht so ernst nehmen und schleifen lassen – nun die Brüsseler würden zwar hier und da etwas sagen, aber was kümmert es einen Erdogan oder eine AKP oder die Sicherheitskräfte. Wie ernst es mit den Reformen ist, sieht man an der gemütlichen Umsetzung von Menschenrechten… Übrigens, das Selbstbewusstsein der Türkei basiert ja mit auf dem Handel mit der EU und den Geldern von der EU – und dem machtpolitischen Auftreten eines Erdogan.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de