Kinder + Krise der Psychologie

Die Psychologie sei in der Krise: http://www.pro-medienmagazin.de/paedagogik.html?&news[action]=detail&news[id]=5645 Sie bescheinige zu vielen Kindern, dass sie außerhalb der Norm seien.

Kristina Schröder will keine weiteren Babyklappen zulassen http://www.focus.de/politik/deutschland/anonyme-geburt-kristina-schroeder-kaempft-gegen-babyklappen_aid_731835.html – das Ministerium bevorzugt vertrauliche Geburten. Das heißt, dass die Mutter Angaben zurücklassen muss, die aber vertraulich behandelt werden. Gut, dass ein Parteikollege in Sachen Babyklappe anderer Meinung ist: http://www.freiewelt.net/nachricht-10445/mario-czaja-will-weiterhin-babyklappen.html Besser man rettet die Kinder auf diese Weise als dass man gesellschaftspolitisch und rechtlich korrekt die Anonymität verhindern will. Denn Menschen, die in Panik geraten, weil sie ein Kind bekommen und das psychologische bzw. soziale Umfeld kaputt ist, setzen es dann eher in dem Wald aus, bringen es um usw. als sich mit dem Kind wie auch immer öffentlich zu zeigen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de