Menschenrechte

Kreuzigung für Menschen, die den Islam verlassen: http://www.persecution.org/2012/07/23/sharia-law-in-sudan-crucifixion-for-leaving-islam/ Man möchte also Menschen unter Androhung von Gewalt bei dem alten Glauben lassen. Was ist das für eine grundlegende Vorstellung? Mehr Schein als Sein. Man muss so tun, als ob. Und wenn man so tut als ob, dann ist alles in Butter – Allah merkt das nicht!? Oder merkt Allah das und straft am Ende dennoch mit Hölle? Geht es nur darum, die Gesellschaft mit engen Grenzen zu umziehen, weil man Angst hat, dass dann alle ihre eigenen Wege gehen und nicht mehr der Ummah hörig sind? Dass Allah das nicht merkt, das ist nicht scherzhaft gedacht, sondern das war die Vorstellung vieler Völker: Wenn die Götter etwas nicht sehen, dann darf man es ruhig tun und denken. Das finden wir spaßig bei Don Camillo und Pepone: Die Christusfigur wird umgedreht, damit sie etwas nicht sehen soll. Das sind so archaische Verhaltensweisen, die vielen Muslimen in diesen Ländern noch präsent zu sein scheinen.

Frauendiskriminierung. Alle wissens, keiner macht was. Warum auch? Ist weit weg und das Öl kommt von dort: http://www.hrw.org/news/2012/07/26/olympics-saudi-women-only-starting-line

In Brasilien darf sich eine Psychologin nicht als christliche Psychologin bezeichnen: http://www.katholisches.info/2012/07/19/psychologin-darf-sich-nicht-christlich-nennen-darf-homosexualitat-therapiert-werden/ Soll ihr der „Prozess“ aber wegen etwas anderem gemacht werden? Sie tritt auch dafür ein, Homosexualität zu therapieren.

China mag keine unabhängigen Bischöfe: http://www.katholisches.info/2012/07/12/die-rache-des-regimes-ermittlungen-gegen-bischof-ma-internetzensur-gegen-bischofsweihe/

Kuba: ist der Gründer der christlichen Befreiungsbewegung ermordet worden? http://www.katholisches.info/2012/07/23/oswaldo-paya-tot-dissident-katholik-freiheitskampfer/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de