Europa wird zusammengeschmiedet

Europa wird mit aller Wucht zusammengeschmiedet: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/spiegel-online-europa-erwartet-quasi-absolutistische-herrschaft-.html

Ich hatte neulich überlegt: Geschichte – was ist Geschichte? Geschichte kann (a) sein: Man lässt alles kommen wie es kommt, (b) man handelt von jetzt auf gleich, (c) man hat einen Plan, die Geschichte in eine bestimmte Richtung zu lenken. Nun hat man europäische Nationen. Man hat nicht mehr das Ziel, die einzelnen Nationen stärker zu machen als andere Nationen, sondern nun hat man als Ziel auserkoren, Europa stark zu machen. Europa tritt an die Stelle des Mikronationalismus. Und auf dieses Ziel streben die europäischen Regierungschefs zu, mal schneller, mal weniger schnell. Dass die EU-Kommission aufs Tempo drückt ist klar, denn das allein gibt ihr ja eine gewisse Legitimation. Und das, wenn es um Geld geht, einem Herrn Barroso besonders schnell gehen muss, http://www.welt.de/wirtschaft/article106568424/EU-will-Schulden-der-Euro-Staaten-vergemeinschaften.html kann man schon seiner Biographie entnehmen. Als ehemaliger Führer einer maoistischen Partei hat er ganz bestimmte Interessen: http://de.wikipedia.org/wiki/Jos%C3%A9_Manuel_Barroso – ob er sie ganz abgelegt hat, die Gleichmacherei des Maoismus, der Kampf gegen die Reichen? So lassen sich nun die europäischen Staatschefs treiben… Und was sagt das EU-Parlament? Natürlich müssen sie auch ins selbe Horn blasen. Und so sehen sie alle, die sich Gedanken um Europa machen, die etwas anders aussehen als ihre träumerischen Vorstellungen, als Rechtspopulisten an: http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/streit-ueber-schengen-abkommen-empoerung-im-europaparlament-11782905.html Zum Beispiel die Innenminister. Alles sind Rechtspopulisten: Leute die den Islam kritiseren, Leute die Linksextreme kritisieren, Leute, die das Europa der Politiker kritisieren… Alle sind Rechtsextreme, Rechtspopulisten… Wie einfach ist doch das ideologisch gestrickte schwarz-weiß Bild dieser Herrschaften.

Und wie die mit anderer Leute Geld umgehen – das ist schon ein Trauerspiel. Dieses wurde in der Tagesschau um 20:00 Uhr am 13.6. geboten. Nix sparen – Geld ausgeben. Interessant finde ich, dass denen Griechenland keine Lehre ist. Dort hat man Geld ausgegeben – und wo ist es gelandet? Und wo wird Europa landen, wenn es sein ganzes Geld ausgibt? (Übrigens Geld, das es gar nicht mehr hat!) Wer wird Europa kaufen?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de