Medien-Entgleisungen

Eine schlimme Entgleisung ist die Überschrift: „Netrebko macht auf Mutter“ – weil sie bei ihrem Kind sein will. Keine Mutter macht auf Mutter – sie ist Mutter! Manchen Menschen ist das normalste auf der Welt nicht mehr im Sinn: http://www.welt.de/kultur/musik/article106493947/Netrebko-macht-auf-Mutter-Kaufmann-hat-einen-Pilz.html Und der Papst Kritisiert die Kultur der Lüge in den Medien, den Geist der Verleumdung und Zerstörung: http://www.welt.de/politik/ausland/article106501398/Papst-geisselt-Kultur-der-Luege-in-den-Medien.html. Recht hat er. Was sich manche erlauben, das ist unter aller Kritik. Ich muss es nicht weiter begründen – ich bin im Blog schon häufig darauf eingegangen.

Freilich ist das nicht der Sinn der Predigt des Papstes. Es ging um Taufe: http://www.kath.net/detail.php?id=36917 : > Die Wahrheit Christi könne nur verstanden werden, wenn man seinen Weg verstehe: „Nur wenn wir Christus als Weg annehmen, beginnen wir wirklich, auf dem Weg Christi zu sein, und können auch die Wahrheit Christi verstehen. Die nicht gelebte Wahrheit öffnet sich nicht. Nur die gelebte Wahrheit, die Wahrheit, die als Lebensweise, als Weg akzeptiert wird, öffnet sich auch als Wahrheit in all ihrem Reichtum und in all ihrer Tiefe“. <

Es gibt übrigens eine international viel beachtete Postkartenaktion: „Deutschland pro Papa!“ http://www.d-pro-papa.de/index.php/postkartenaktion-fuer-den-hl-vater/weltweite-postkartenaktion Ich finde das sehr interessant, dass bei sehr vielen Menschen das Bedürfnis besteht, den Papst auf diese Weise zu unterstützen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de