Polizisten niedergestochen und andere Infos

Wegen Burkaverbot wurden in Brüssel Polizisten von einem Islamisten niedergestochen: http://www.ksta.de/html/artikel/1338997248394.shtml

Ein anderer Extremist droht Deutschland: Der Koran werde keine Gefahr, wenn Deutschland von den USA und Israel abschwöre und Afghanistan verlasse: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-06/23752301-zeitung-linksterrorist-droht-deutschland-mit-glaubenskrieg-003.htm Ach ja, er will auch ein Kalifat errichten. Der Linksterrorist droht übrigens nicht mit kommunistischem Glaubenskrieg, sondern er wurde inzwischen Islamist.

Übrigens: Nicht 1000 Salafisten kamen nach Köln, sondern 300: http://www.abendblatt.de/politik/article2302600/Keine-Zwischenfaelle-bei-Islamistenkongress-in-Koeln.html Die wären ja auch ganz schön blöd, wenn sie gekommen wären. Ich habe in meinem Blog geworben, kommt doch, damit man Euch alle sieht… – aber wahrscheinlich kamen sie nicht, weil sie nicht gesehen werden wollten. Das wurde ihnen ja auch von einem Extremisten geraten, ich hatte das auch im Blog.

Und da hilft man Leuten an die Macht zu kommen – und sie bedanken sich dafür, indem sie die Freunde festnehmen: Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofes wurden in Libyen festgenommen – nun fürchtet man um die Sicherheit der Mitarbeiter: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/treffen-mit-gaddafi-sohn-libyen-haelt-mitarbeiter-des-strafgerichtshofs-fest-11780087.html Man sollte sich immer vorher überlegen, wem man aus der Patsche hilft – aber ich soll mal nicht so sein. Claudia Roths Fall zeigte ja, dass in Libyen unterschiedliche Kräfte am Werke sind, die um die Macht kämpfen.

Das ist doch sicher muslimische Blasphemie – auch für Muslime: Nicht mehr Mekka, Medina, Kairo usw. soll Hauptstadt Ägyptens sein, sondern Jerusalem. Das soll ein Wahlkämpfer in Ägypten gesagt haben. Ich vermute einmal, dass auch die Saudis etwas dagegen haben, dass Mekka und Medina als Hauptstadt Ägyptens engesehen wird. http://www.israelheute.com/Nachrichten/tabid/179/nid/24555/Default.aspx Diese Radikalen auf der ganzen Erde spielen verrückt – oder sind sie es? Letzteres ist zu befürchten. Übrigens steht in dem Artikel auch, dass man nach dem Sturz Assads ein Massaker an den Alawiten befürchtet. Dann werden Jahrhunderte alte Rechnungen der Sunniten mit den Alawiten beglichen werden. das wäre nicht die erste muslimische Gruppe, die von anderen ausgerottet worden ist. Und was würde dann der Westen machen?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de