Juden, das auserwählte Volk

Juden sind das von Gott auserwählte Volk. Doch das will man nicht so gerne hören und sieht sich selbst als auserwähltes Volk an. Säkular waren es die Arier – religiös die Araber? http://europenews.dk/de/node/55297 Es geht hier um die Frage, warum Mohammed erfunden worden sein sollte – eben damit die Araber die Juden ersetzen können. Ich selbst stehe solchen Spekulationen sehr, sehr skeptisch gegenüber. ich bin ein wenig geschult worden durch die Bücher über Jesus. Die Vorgehensweise ist ähnlich. Man versucht historisch zu argumentieren, zieht aber in die kuriosen Argumentationen nur die wissenschaftlichen Ergebnisse, Funde usw. ein, soweit sie in das vorgefertigte Bild passen. So war, was Jesus betrifft, Jesus Echnaton oder ein arabischer Fruchtbarkeitskult, eine Chiffre für Drogen… Ich befürchte, dass solche pseudowissenschaftliche Vorgehensweise nun auch auf Mohammed übertragen wird. Soweit ich das sehe, aus dem Koran und den Hadithen heraus sehe, war Mohammed ein Mensch. Wieweit der Koran historisch auf ihn zurückgeht, wieweit er Anleihen aus dem Judentum und Christentum gemacht hat, das ist dann eine Frage der Forschung, das herauszufinden. Meine Befürchtung ist, da man das Leben Mohammeds bishlang zu wenig seriös erforscht hat, haben solche Phantasien über die Maßen Bedeutung bekommen. Obgleich ich sagen muss, dass auch zu Beginn der historischen Jesusforschung sehr kuriose Schriften entstanden sind – die immer auch den Schreiber widerspiegeln. Sie werden heute eher als kuriose Schriften angesehen, wenn sie denn überhaupt noch wahrgenommen werden. (Mein Buch: Und noch ein Jesus! Jesusbücher unter die Lupe genommen, 1999: http://www.wolfgangfenske.de/14.html)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de