Links auf Youtube Videos

Links auf Youtube-Videos können 1000 € kosten: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article106400450/Links-auf-Youtube-Videos-koennen-1000-Euro-kosten.html Das wäre ja ein Ding, wenn das durchkäme. Da könnten im Grunde Leute ihre Goldgrube finden. Worum geht es? Ein Arzt fühlt sich in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt, klagte gegen das ZDF und gegen einen, der auf den Clipbericht auf Youtube hinwies – und da war ein Richter, der gab diesem Kläger Recht – und der Richter sitzt inzwischen in der nächsten Instanz.

Manchen Menschen möchte man einfach nur zurufen: Lass es gut sein, Freund, warum so verbissen? Durch diese Anzeige wurden eine Menge mehr Menschen überhaupt auf diesen Arzt und den Clip aufmerksam. Vorher hätte keiner mehr darüber gesprochen.

Ich würde übrigens allen Ups-Darstellern empfehlen, Klagen einzureichen. Man könnte ausgesorgt haben. Nun muss ich schnell überlegen: Habe ich einmal einen Ups-Clip in den Blog gestellt? Schnellstens weg damit. Selbstzensur findet statt…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de