Islam+Europa

Sigrid Hunke, SS Ahnenerbeforscherin, hat den virilen Islam dem verweichlichten Christentum entgegengestellt. Und von ihr holen sich Menschen Argumente für die Priorität des Islam: http://michael-mannheimer.info/2012/05/28/franzosischer-philosoph-kein-einziger-arabischer-ubersetzer-des-neunten-jahrhunderts-war-muslim-es-waren-alles-christen/ (gefunden über: http://korrektheiten.com/2012/05/29/franzoesischer-philosoph-kein-einziger-arabischer-uebersetzer-des-neunten-jahrhunderts-war-muslim-es-waren-alles-christen-michael-mannheimer-blog/) Dieses Interview mit dem französischen Philosophen Rémi Brague ist recht interessant. Hinweisen möchte ich auf die Aussage: „Nicht die Kreuzfahrer haben den Kalifen von Bagdad schlaflose Nächte bereitet, sondern die Fatimiden in Ägypten… Ein großer Teil des Bildes, das man im Mittleren Osten von den Kreuzzügen hat, ist also eine vom Westen inspirierte Rekonstruktion.“

Impressum auf www.wolfgangfenske.de