Promiskuität unerwünscht

Promiskuität ist bei Frauen unerwünscht: http://www.welt.de/wissenschaft/article106385117/Vormenschen-Frauen-wollten-Fuersorge-statt-Helden.html Sie mochten nicht Teil eines Harems sein, einem Sexprotz untergeordnet. Ihr waren fürsorgliche schwächere Männer lieber. Die waren weniger stressig. Zum anderen: Die ständigen Kämpfe der Sexprotze um die Weibchen haben die Gruppe geschwächt. Von daher hat sich der Mensch, sobald er seinem äffischen Dasein entronnen war, recht schnell auf die Familie besonnen – gefördert von der Frau.

Ich bin gespannt, wann ein Forscher das Gegenteil herausarbeitet, denn das kann der moderne Mensch doch nicht auf sich sitzen lassen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de