Menschenrechte + Lied eines ermordeten Mädchens

Das Schlimme neben all dem Morden ist, dass in diesen Ländern kein funktionierendes Rechtssystem herrscht. Rechtlosigkeit, wohin man blickt. Es herrscht das Recht des Stärkeren, das Recht des Brutalen, Recht fanatischer Gruppen und Individuen – dieses Un-Recht zählt. Und es ist nirgends eine Änderung in Sicht. Im Gegenteil: Es wird immer schlimmer, so hat man den Eindruck.

Ein jüdischer Leiter wurde im Jemen erstochen, weil der Mörder ihn der Hexerei beschuldigt hatte: http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4232834,00.html

In Pakistan wurden Sikhs geköpft, weil sie nicht zum Islam übertreten wollten: http://www.youtube.com/watch?v=Ij0DdbOR6Q0&feature=youtube_gdata

Marokko: Zwei Mädchen zwischen 8 und 6 Jahre wurden entführt – der Entführer wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Menschenrechtler, die sich gegen die Unsitte der Mädchenentführungen wenden, sind über die Milde des Urteils verärgert: http://vinienco.com/2012/05/18/muslim-raped-girls-jailed-paltry-years/ Dort müssen, wenn ich das richtig verstanden habe, Mädchen, die zum Opfer wurden – allerdings wohl nicht so junge – beweisen, dass sie nicht mit der Entführung einverstanden gewesen sind.

Hier finden wir ein Gedicht abgedruckt, das ein pakistanisches Mädchen geschrieben hat. Die Polizei fand es bei den Unterlagen, nachdem sie von den Eltern wegen der „Ehre“ ermordet worden war: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2147559/Shafilea-Ahmed-Parents-murdered-teenage-daughter-conduct-bringing-shame-family.html Wie viel Mädchen finden sich wohl darin wieder?

I don´t pretend like we´re the perfect family no more / Desire to live is burning / My stomage is turning / But all they think about is honour. / I was like a normal teenage kid / Didn´t ask 2 much I jus´ wanted to fit in / But my culture was different / But my family ignored. / Now I´m sitting here / Playing happy families / Still crying tears / But no, we´re a happy family / I have these fears / I wish, I wish, I wish for a happy family – oh yeah.

Christen in China bitten um Gebet: http://www.persecution.org/2012/05/23/chinese-catholics-urge-prayer-for-church-facing-suppression/ Eine Wohnrechtsktivistin wurde verurteilt: http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-117-2011-2/verurteilung Grund: Sie soll Streit verursacht und Ärger provoziert haben.

Pakistan: Wieder ein sehr schlimmer Übergriff auf Christen. Ein Mädchen wurde entführt. Die Christen gingen zur Polizei. Sie wurden abgewiesen, weil der Entführer der Sohn eines Polizisten war. Während später die Männer bei der Arbeit waren, überfielen Männer die Frauen der Familie, die allein zu Hause geblieben waren: http://www.persecution.org/2012/05/23/muslims-rape-girl-brutally-beat-relatives-for-prosecuting-police-do-nothing/

Pakistan: Frauen mit einem Handy können mit Säure attackiert werden, so eine Fatwa irgend eines Imam, und Frauen, die unverheiratet arbeiten können gefangen und zwangsverheiratet werden – möglicherweise – man weiß nicht so genau, wie er es meint – auch für Tagesehen (Deutsch: Prostitution): http://www.theblaze.com/stories/pakistani-clerics-women-with-cell-phones-can-be-attacked-with-acid-secular-ngo-workers-can-be-forcibly-married-to-local-men/ (gefunden über pi) Diese Informationen können nicht echt sein – sie sind sicher einem Horrorfilm entnommen. Dieser Horrorfilm heißt Maulana Abdul Haleem.

Indonesien: Ein Terrorist, der für die Ermordung so manches Christen verantwortlich ist, bittet um Vergebung. Die Menschen sind verunsichert: Bittet er, um der Strafe zu entgehen, oder bittet er, weil er wirklich Reue empfindet? http://www.persecution.org/2012/05/23/terrorist-mastermind-of-indonesian-church-bombings-asks-christians-for-forgiveness/

Indonesien: 17 Gebetsorte der Christen wurden geschlossen, nachdem ein paar Islamisten dagegen protestiert hatten: http://barnabasfund.org/Authorities-close-Christian-worship-places-after-Islamist-protests.html

Ägypten: Alles starrt wie gebannt auf die Wahlen. Wird das Übel zunehmen? Jeder befürchtet es. http://www.egyptindependent.com/news/egypts-voters-revolution-feels-light-years-away

Türkei: Der türkische Staat unterhält Bordelle? http://womensenews.org/story/the-world/070715/turkeys-brothels-produce-two-election-candidates (gefunden über Kybeline) Ich denke, das kann nicht im Sinne Erdogans und seiner Regierung sein und dass dieser Zustand geändert wird.  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de