Zu viel Ausländer?

Kein vernünftiger Mensch in unserem Land sagt, dass es zu viel Ausländer gäbe. Da wird ein Popanz an Ausländerfeindlichkeit aufgebaut – es gibt ihn nicht. Was es freilich gibt, ist, dass sich bestimmte Ausländer nicht an die Regeln des Landes halten und auch nicht daran halten wollen – und die müssen sich nicht wundern, wenn ihnen Gegenwind entgegenschlägt. http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1754290/

Freilich wenn man sehr sensibel ist und zufällig aus dem Ausland kommt oder ausländische Wurzeln hat, muss man so manches schlucken. Aber das müssen andere Menschen, die besonders sind, auch tun. Menschen, die dicker sind als der Durchschnitt, die dünner sind als der Durchschnitt, die größer oder kleiner sind als der Durchschnitt, die schlauer sind und diejenigen, die geistig weniger beweglich sind, oder Christen, die ihren Glauben ernst nehmen… – jeder, der ein wenig anders ist, darum besonders ist, muss immer mal von irgendwelchen Knallköppen etwas aushalten. Das gehört zum Leben dazu, weil der Mensch so ist wie er ist. Empfindsam ist im Grunde nur der Mensch, der seiner selbst nicht sicher ist.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de 

Kommentare sind geschlossen.