Psalm am Sonntag: Psalm 9

Heute: Psalm 9: Der Text:

 

Der Herr ist eine Zuflucht den Bedrängten:

 

Heute wird in Äthiopien eine Kirche geweiht – genannt nach dem Namen der Heiligen Josephine Bakhita. Sie war Sklavin im Sudan, wie es heute auch noch viele Sklavinnen und Sklaven – darunter viele Christen – im Sudan gibt. Mehrfach wurde sie verkauft – und kam schließlich nach Italien und ließ sich dort taufen. http://www.katholisches.info/2012/05/12/versklavung-des-sudan-nicht-zu-ende-in-athiopien-erste-kirche-der-heiligen-bakitha-geweiht/  (s. Blog: 9.2.2012) Der Psalm spricht von den Unterdrückten der Völker, davon, dass die Heiden, diejenigen, die sich unmenschlich verhalten, weil sie Gottes Regeln missachten, untergehen werden.

Verse aus Psalm 9 – gesungen von Maroniten (Christen im Libanon) – auch Maroniten wissen ein Klagelied wegen den Unterdrückern zu singen – vermischt mit Gotteslob:

 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – www.predigten-wolfgangfenske.de