Kampf um Meinungsfreiheit

Nicht viele bekommen mit, was zurzeit im Hintergrund so alles abläuft: Ein Kampf um Meinungsfreiheit in unserem Land. Stimmen, die bestimmte Themen ansprechen, sollen zum Schweigen gebracht werden, damit die mühsam aufgebaute heile Welt nicht durch realistische Informationen zerstört wird: http://quotenqueen.wordpress.com/2012/05/06/pi-im-dauerfeuer/

Übrigens: Warum wird immer nur von Salafisten gesprochen – nicht von Islamisten? Weil man damit endlich einen Namen gefunden hat, der die Gewalttäter nicht direkt mit dem Islam in Verbindung bringt? Es könnte also sein, dass es bald gesellschaftspolitisch „verboten“ wird, von Islamisten zu sprechen, statt von Salafisten, weil angeblich durch das Wort „Islamisten“ auch Muslime in schlechtes Licht gerückt werden. Aber die Realität lässt sich nur mit äußerster Mühe unterdrücken.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/