Fundamentalistenmoschee + Lies (englisch)

Huch, auf einmal steht da eine neue Fundamentalistenmoschee. Keiner hats geahnt: http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/bad-godesberg/Muslimische-Gruppe-unterhaelt-in-ehemaligen-Schnellrestaurant-einen-Gebetsraum-article741957.html?&i=0 (gefunden über pi)

„Der Islam ist eine der Religionen, die in Deutschland ausgelebt werden“ – sagte wer? Leutheusser-Schnarrenberger. http://www.welt.de/politik/deutschland/article106206109/Natuerlich-gehoert-der-Islam-zu-Deutschland.html Nun verstehe ich so manches, was in den Köpfen mancher Politikerinnen und Politiker so abläuft. Nett sind übrigens mal wieder die Aussagen: Was Kauder gesagt hat, schade das Zusammenleben – warum eigentlich? Weil man die historische Wahrheit nicht hören mag? Und: Das könne in rechtsextremen Kreisen als Aufmunterung verstanden werden – Aufmunterung wozu? Als Kauder würde ich diesen Sprecher anzeigen, da zumindest der Kontext aus welt-online Kauder Dinge unterstellt, die übelst sind. Zum anderen: Was irgendwelche Dumpf-Hirnis für sich vereinnahmen könnten, darf man nicht mehr sagen?

Bürgermeister beschuldigt Journalisten in Brüssel, Nazi-Propaganda zu treiben, weil sie über Muslime unvorteilhaft berichten. Sie würden das machen, was Goebbels mit den Juden tat: http://islamineurope.blogspot.de/2012/04/brussels-mayor-accuses-journalists-of.html Liebe Journalisten, hofiert die Falschen nicht zu lange, sonst dürft ihr bald nicht mehr sagen, was ihr eigentlich sagen müsstet.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/