Ringen der Weltanschauungen

P1020296

Es geht um das Ringen der Meinungen, Ideen, Weltanschauungen in jeder Gesellschaft miteinander. Atheisten versuchen ihre Sicht durchzusetzen – was dabei herauskam, sieht man an der ehemaligen DDR ("Dass nur wenige Ostdeutsche an Gott glauben, wundert ihn [sc. Harald Schmidt] jedoch nicht. Denn `Gott ist tot und seine Frau lebt in Chile´ sei bei vielen das Credo.") Christen versuchen ihre Sicht durchzusetzen – und die Antichristen sind besonders rege mit ihren Aufblähungen, und Muslime versuchen es, indem sie in ihrer geringen Zahl die autochtone Bevölkerung und die anderen Migranten und -stämmigen auf allen Ebenen in Atem halten. Die Antifas versuchen es, indem sie irgendwie immer mal wieder mit Zerstörungswüten auf sich aufmerksam macht, und verschiedentliche linke Gruppen versuchen es, indem sie mit lautem Gepoltere überall Rechtsextreme vermuten. Rechtsextreme gelangen in die Schlagzeilen, weil Linksextreme ihre Märsche bekämpfen – sonst würde wahrscheinlich keiner diese Stiefel zur Kenntnis nehmen. Schwule+Lesben, Grüne+Gelbe, Grufties+Gothics, …  Und so kämpfen wir alle munter um uns hin – denn hinter all diesen genannten Gruppen verbergen sich unterschiedlichste Vorstellungen davon, wie unserer Gesellschaft aussehen soll.

Stellt euch einmal eine vollkommen atheistische Gesellschaft vor – was kommt sofort vors innere Auge?

Stellt euch mal eine vollkommen muslimische Gesellschaft vor – was kommt sofort vor das innere Auge?

Stellt euch mal eine vollkommen antifa-ische Gesellschaft vor…

Stellt euch mal eine vollkommen antichristliche Gesellschaft vor…

Stellt euch mal eine rechtsextreme Gesellschaft vor…

Stellt euch mal eine vollkommen linke Gesellschaft vor…

Stellt euch mal eine vollkommen christliche Gesellschaft vor…

Da wir alle nicht vollkommen sind: Eine munter miteinander ringende Mischung ist doch ideal für eine Gesellschaft – also ringen wir in meinem Blog munter mit. Freilich: Gegen Gewalttäter sollten sich alle zusammentun, denn dann handelt es sich nicht mehr nur um ein munteres Ringen – es ist dann ein mit Angst besetztes, verbittertes Kämpfen geworden. Zur Gewalt zähle ich nicht nur, den anderen auflauern, sondern auch PCs still zu legen, Andersdenkende in irgendeiner Form religiös oder gesellschaftspolitisch zu bedrohen…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de