Counterjihad Network

Es wurde eine Liste an Gruppen und Einzelnen zusammengestellt, die sich gegen den Dschihad wenden: http://europenews.dk/de/node/53798 – unter dem Titel: Hope not hate: http://www.hopenothate.org.uk/counter-jihad/ Im Bild zum Eingang der Seite zielt Breivik auf die Kämpfer gegen den Dschihad – das sei gesagt, nicht, dass jemand so interpretiert, als sei er ein Vorbild der Islamkritiker. Diese Liste wird auch allen, die Islamkritik mit Rechtsextremismus zusammenbringen, die Arbeit erleichtern: http://www.berliner-zeitung.de/neue-rechte/10911114,10911114.html In diesem Artikel wird alles munter durcheinander gemischt: Rechtsextrem, Rechts, Islamkritik, Konservativ… – und das mit Blick auf die unterschiedlichsten Länder. Und mit Blick auf die Zeitung kommt auch noch Breivik hinzu. Undifferenziert, wie es sich für eine Gruppe Linksorientierter, die niemanden neben sich duldet, ziemt: http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/44/Beilage/006.html Dabei ist, wie neulich gesagt habe, die Szene recht uneinheitlich und bunt. Man höre und staune: Es gibt auch Linke Islamkritiker. Es gibt auch Feministische Islamkritikerinnen… – die Szene ist bunt und sie lässt sich nicht auf Rechtsextreme reduzieren. Man verbindet sich und trennt sich, man sucht sich und beschimpft sich…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/