Islam-Unterricht

Kein Lehrplan, keine Lehrer – aber Islam-Unterricht anbieten: Das passt – entschuldigt bitte – aber das passt zu der NRW-Regierung. Hauptsache, man hat etwas Neues gebracht, etwas politisch Korrektes – und wenn es noch so – wie soll man es sanft sagen: -unausgegoren ist http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,826522,00.html . Mit den muslimsichen Kids kann man das ja machen – deutsche Eltern würden wahrscheinlich auf die Barrikaden steigen – wie die Eltern in Spanien: Ein Lehrerin hatte den Kindern im Unterricht nur Zeichentrickfilmchen gezeigt. Würde der normale Mensch (außer der normale Mensch der NRW-Regierung) nicht sagen: Lieber einen vernünftigen Ethikunterricht als einen unvernünftigen Islamunterricht? Das Schlimme ist: Bald gibt es Wahlen – und Röttgen ist keine Alternative zu dieser bisherigen Regierung. Arme NRWler.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de