10 Gebote

Zur Wirkungsgeschichte der 10 Gebote – gehören die christlichen Fassungen, von denen hier die evangelische genannt sei: http://www.ekd.de/glauben/zehn_gebote.html

– zählen auch die 10 Gebote für den neuen sozialistischen Menschen: http://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_Gebote_der_sozialistischen_Moral_und_Ethik – sind die nicht herrlich?

– zählen auch die 10 Gebote des Atheismus: http://www.spiriforum.net/artikel/a15-zehn-gebote-atheismus.html – die sind nicht herrlich, zeugen von Beschränktheit, sorry, lest sie selbst, dann versteht Ihr, was ich meine. Aber als Angebot seien Euch die 10 Angebote des Humanismus genannt: http://www.schmidt-salomon.de/bruno/human/manangebote.htm – die sind besser.

– zählen die 10 Gebote der Occupy-Revolte: http://www.zeit.de/2012/01/Zehn-Gebote/seite-1

– zählen gewiss auch die 10 Gebote der Indianer: http://www.welt-der-indianer.de/verschiedenes/gebote.html – die Herausgeber selbst sind ein wenig skeptisch, was den Ursprung betrifft: echt von echten Native Americans – oder doch von Europäern?

Wenn Ihr die alle gelesen habt – fällt Euch etwas auf? Wie kurz sind doch die echten 10 Gebote! Das Wesentlichste für das Zusammenleben mit Gott und Mensch wird mit knappsten und wenigen Worten ausgesprochen. Das Original ist doch immer wieder besser als die abgekupferten Versionen, mit denen der Mensch meint, den Schöpfer der 10 Gebote zu übertrumpfen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de