17 Mädchen

Was es mit dem Film: 17 Mädchen auf sich hat, könnt Ihr hier lesen: http://www.katholisches.info/2012/03/24/17-madchen-die-abtreibung-und-wir-wohltuender-tabubruch-gegen-todlichen-%e2%80%9ehumanismus-im-kino/

Singer, der meint, auch Säuglinge könnten getötet werden, bekommt immer mehr Anhänger. Neulich hatten wir zwei Ärzte im Blog – jetzt zwei Philosophen: http://www.katholisches.info/2012/03/23/australien-philosophen-pladoyer-fur-postnatale-kindestotung-sorgt-fur-debatte/ Wenn ein Mensch nicht mit der Zeugung Mensch ist, sondern man irgendwelche künstlichen Fristen setzt, dann bleiben solche Überlegungen nicht aus. Dazu kommt aber noch ein Aspekt: Der Mensch hat nicht als Mensch Würde – er bekommt sie nur dann, wenn eine Mehrheit sie ihm zuspricht. Und das ist fatal.

Aus „frauengesundheitlichen Gründen“ soll die Pille danach ohne Rezept freigegeben werden: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,824585,00.html Man stelle sich diese Argumentation einmal vor! Man wirft den Ärzten, die dagegen sind, vor, es aus finanziellen Gründen zu tun. Aber: Wer verdient an der Pille? Was signalisiert man damit den Paaren: Ihr, Männer, ihr braucht nicht mehr auf Verhütung zu achten – die Pille danach tuts auch. Das ist in meinen Augen frauenfeindlich – weil nicht ganz ohne Risiko. http://www.ratgeber-pille.net/Pille-danach.html  Zum anderen wird wieder das Phänomen deutlich: Bloß keine Chemie! Außer wenn es um solche Dinge geht. Der Mensch ist in seiner moralischen Schizophrenie schon ein faszinierendes und beängstigendes Wesen.

Zwei junge Frauen starben an einer chemischen Abtreibung: http://www.katholisches.info/2012/03/29/tod-zweier-junger-frauen-durch-misoprostol-uruguay-kampft-fur-das-recht-auf-leben/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de