Chancenlose Behinderte

Behinderte haben kaum noch Chancen, geboren zu werden: http://www.kath.net/detail.php?id=35803 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Der Staat hat alles dazu zu tun, dass die Würde nicht angetastet wird. Wann wird der entsprechende Satz eigentlich aus dem Grundgesetz gestrichen oder mit Ausnahmen versehen? So nach dem Motto: Die Würde des Menschen ist unantastbar – ausgenommen die Würde Ungeborener, speziell ungeborener Behinderter? Die Würde von Demenzkranken und allen anderen, die der Gesellschaft über die Maßen auf der Tasche liegen, müsste auch noch genannt werden. Wenn Hitler und seine Nationalsozialisten nicht mit dieser ihrer menschenverachtenden Gesinnung gewesen wären – ich denke, ein großer Teil unserer Gesellschaft hätte die Maske schon weiter vom Gesicht genommen. Noch halten sie sich vornehm zurück.  Vielleicht sollte man sich wieder einmal mehr um den Sozialdarwinismus kümmern. Nicht nur Hitleranhänger waren Fans dieser Lehre. Er ist ein Übel, das viele befallen hat und zu befallen scheint. http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialdarwinismus

Impressum auf www.wolfgangfenske.de