Ignoranz und Islam

Nun meint ein hochrangiger Kardinal, dass Angst vor dem Islam mit Ignoranz zu tun habe: http://www.kath.net/detail.php?id=35682 Ja, sagen wir das einmal den verfolgten Christen in islamischen Staaten. Aber die meint er nicht, er meint die Europäer, die rechtsgerichtet sind und noch nie in den Koran hineingeschaut hätten. Ich kann für die Rechtsgerichteten nicht reden; aber es gibt Islamkritiker, die genau das gemacht haben: Sie kennen den Koran zum Teil sehr gut, weil sie eben ständig in Argumentationszwang sind – angesicht all der rosaroten Ignoranten, die sich der Realität verweigern. Aber der Kardinal musste das wohl sagen, damit er auch die Kritik an den islamischen Staaten aussprechen konnte. Einseitig kritisieren hört man nicht so gerne.

In welt-online wird Saudi Arabien als Land der Sittenwächter und Frauenfeinde bezeichnet: http://www.welt.de/politik/ausland/article13927922/Wenn-der-peinigende-Vater-zum-groessten-Feind-wird.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/