Afghanische Künstlerin

Eine Künstlerin aus Afghanistan: http://www.focus.de/kultur/kunst/street-art-in-kabul-die-spruehdose-als-sprachrohr_aid_722396.html „In einem Land, in dem viele Frauen das Haus nicht ohne Zustimmung ihres Mannes verlassen dürfen, wagt Shamsia Hassani als Erste, mit Kunst politischen Protest auszudrücken.“ Die Künstlerin sagt: „Kunst kann verändern. Da bin ich mir sicher. Wenn die Leute ein Kunstwerk sehen, ist es möglicherweise nur ein kurzer Schockmoment, doch dieser Schock kann zu Großem wachsen.“ – Was bedeutet uns heute Kunst – Kunst in unserem Land? Angenehme Beigabe zum Alltag? Überflüssiges Etwas? Lebensveränderung?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/