Schlimme Themen

1. Neulich gab es in Afghanistan einen großen Aufruhr, weil ein paar Korane gebrannt haben. Dann ermordete ein US-Soldat die Menschen im Schlaf. In den Nachrichten wurde gesagt, dass ein Aufstand kommen könnte. Ich dachte mir – wagte es aber nicht im Blog zu sagen, weil man ja so manchen Widersacher hat: Das wird keinen so großen Aufstand geben – die Kinder sind nicht so wichtig wie der Koran. Ich gebe ja zu, ich habe es selbst kaum zu denken gewagt. Was finden wir nun hier? Genau das: http://www.nytimes.com/2012/03/15/world/asia/disconnect-clear-in-us-bafflement-over-2-afghan-responses.html?_r=2&hp=&pagewanted=all : „Wie kann man die Entehrung des Heiligen Koran (nur) mit dem Tod unschuldiger Zivilisten vergleichen?“ Wir müssen umlernen, wenn es um diese Religion geht. Aber ich bin mir sicher: Europäisierte Muslime denken sicher anders.

2. Neulich hatte ich etwas zum Thema: Islamische Taxis für Frauen und für Männer. Es scheint eine große Aufregung gegeben zu haben, weil pi darüber geschrieben hat. Nun antwortet der Initiator: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-03/muslimtaxi-mitfahrzentrale?commentstart=1#comments Wie auf pi gesagt, sind die Leserkommentare dazu auch interessant. Einer schreibt: auch Frauen werben für Fahrten nur mit Frauen – und keiner würde da aufschreien. Manche Leute kapieren überhaupt nichts: Es ist nämlich ein Unterschied, ob einer aus religiös-ideologischen Gründen so etwas einführt oder aus anderen Gründen. Ich hab nur mal in die Kommentare reingeschaut. Kommentare diesen Tenors überwiegen:

„jemand der seine Kindheit und Jugend als „Weißer“ in Südafrika verlebt, und erlebt hat, wie Menschen ihr Leben für Gleichbehandlung und ein Ende von Segregation (Trennung) eingesetzt haben, kann ich nur den Kopf darüber schütteln, das sich Jahre später Gestalten finden, die eine freiwillige Apartheid der Geschlechter, eine weitere Segregation innerhalb der Gesellschaft organisieren.“ (DennPrah 15.3. um 14:52)

3. Und das gilt auch für dieses schlimme Thema. Es ist für die Gesellschaft ein Unterschied, ob ein Verbrecher Menschen mordet oder ob Morde aus ideologischen Gründen geschehen. Andere Sicht vertritt der Artikel hier: http://realgeld.com/aktuelle-news/deutschland/7500-tote-durch-auslandergewalt-vs-180-opfer-von-rechtsextremer-gewalt

4. In Italien wurde einer festgenommen, der anderen beibrachte, wie man Bomben basteln kann: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/740396/Terrorismus-in-Italien_Marokkaner-festgenommen?_vl_backlink=/home/politik/index.do Ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die Mörder in einem westlichen Staat wieder – in ihrem Sinn – Erfolg haben werden? Hier gibt es weitere Informationen: http://islamineurope.blogspot.com/2012/03/milan-man-arrested-suspected-of.html

5. Wir hören von diesen feigen Bombenattentätern – doch die Schicksale der Ermordeten und ihrer Familien gehen uns nicht nah. Aus Nigeria erfahren wir mehr – aber bitte nur lesen, wenn Ihr stabil seid: http://www.persecution.org/2012/03/15/survivors-desperately-seek-loved-ones-in-jos-nigeria-blast/ Wenn wir so etwas lesen, müssen wir uns immer vor Augen halten: Bei uns gibt es keine Kollektivschuld. Allein die Täter sind für ihre Untaten verantwortlich. Niemand anders!

6. Nehmen wir im Westen die „Ehrenmorde“ nicht ernst genug? Das meinen zumindest Leute in Schweden: http://islamineurope.blogspot.com/2012/03/sweden-sweden-democrats-face-honour.html

7. Neulich sagte Polenz, dass Muslime einen schlimmen Brief bekommen würden – und ich fragte im Blog, ob dieser an einzelne Muslime oder an die Organisationen geschickt werden würden. Vielleicht ist dieser Artikel eine Antwort auf die Frage: http://nachrichten.t-online.de/wieder-volksverhetzender-brief-an-muslime-geschickt/id_54824192/index?news Nicht normale im Land lebende und arbeitende Muslime bekommen den „volksverhetzenden Brief“, sondern türkische Organisationen.

8. Islamisten dürfen sich auch nicht mehr ganz so musikalisch austoben wie bisher: http://www.pro-medienmagazin.de/musik.html?&news[action]=detail&news[id]=5208

9. Indonesien: Warnschuss auf Kirche: http://indonesianchristian.org/2012/03/muslim-mobs-made-a-gunshot-to-indonesian-church-as-a-warning/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de   + http://blog.wolfgangfenske.de/2012/02/03/islam-hoffnung/