Bücher

Vergesst Auschwitz – denkt an Israel: Broder möchte, dass wir nicht Tote betrauern, sondern uns mit Lebenden solidarisieren: Ob er es in dieser Ausschließlichkeit sagt, glaube ich fast nicht, aber dieses pointierte Reden ist wichtig: http://www.pro-medienmagazin.de/buecher.html?&news[action]=detail&news[id]=5194 Nun, ich muss das Buch mal lesen.

Auch das von Necla Kelek würde ich am liebsten lesen: Chaos der Kulturen. http://www.pro-medienmagazin.de/buecher.html?&news[action]=detail&news[id]=5188 Pro-Medienmagazin titelt: „Im Geiste keine Europäer“ – wer ist gemeint? Da muss man nicht lange raten. Kelek kritisiert auch die postmoderne Beliebigkeit. Wessen? Auch da muss man nicht lange raten.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de