Queen und Kirche

Elisabeth II. meinte, die Rolle der Kirche werde missverstanden und unterschätzt. http://www.kath.net/detail.php?id=35221 Damit hat sie nicht Unrecht. Mit der Kirche ist es wie mit dem Hasen und dem Igel. Immer, wenn der a-kirchliche Hase irgendwo ankommt, ist der Igel schon da. Aber der Hase tröstet sich, weil er sich laut vorsagt: Kirche ist nur Fatamorgana, nur Fatamorgana. Achtet einmal darauf, wo Ihr heute der Kirche und Christen begegnet: in Medien (Zeitungen, Radio, Fernsehen, Internet, Bücher), im Stadtbild, Diakonie/Caritas (2. größter Arbeitgeber in D), Nothilfen (Johanniter, Maltheser, Rotes Kreuz), Straßenschilder und Ortsschilder, Kindergärten + Schulen + Universitäten, Schmuck + Kunst, in Auseinandersetzungen – und: in Euren Arbeitskollegen, Nachbarn, Familienmitgliedern – und wenn es gut läuft auch dann, wenn Ihr in den Spiegel schaut.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de