Erdogan droht der EU

Erdogan droht der EU – er will keine Ratspräsidentschaft von Zypern – er will das ganze Land ja annektieren (bzw. hat es im geist annektiert), somit kann es für ihn kein eigenständiges EU-Land sein: http://www.dradio.de/nachrichten/201110151700/2 Mal sehen, was die EU macht. Hoffentlich nicht – sich zur politischen Lachnummer. Ach, liebe EU, ich habe einen Vorschlag zur Güte – und da können alle ihr Gesicht wahren – Erdogan am meisten: macht doch aus der Zypern-Ratspräsidentschaft eine Doppelspitze, sagen wir: Zypern + Griechenland – ach so, geht nicht, dann würden nur alte Feindschhaften mit der Türkei aufgewärmt, also: Zypern und Spanien. Geht auch nicht, da hätten die Marokkaner über Erdogan was dagegen. Zypern und Irland – mein letztes Wort. Geht? Ja. Also: macht eine Doppel-Ratspräsidentschaft, damit kann Erdogan leben – die EU macht sich zwar lächerlich, aber nur ein bisschen, und das ist schnell wieder vergessen. King Erdogan wird sich dann nämlich mit Hilfe seiner brummenden Wirtschaft erkenntlich zeigen.

Apropos brummende Wirtschaft – mit 93 Milliarden hat die Türkei einen Staatshaushalt wie die drei Bundesländer: Bayern (42 Milliarden) / BW (35) / Hessen  (28) zusammen. Sind eigentlich die ca. 1 Milliarde aus der EU schon dabei? http://www.107-asien.s-cool.org/?action=ctr  Schaut selbst. Wie gesagt, ich habe davon keine Ahnung.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Kommentare sind geschlossen.