Papst + Berlin

Na, geht doch: Jetzt darf der Papst doch im Olympiastadion den Gottesdienst feiern. Erst wollte man die Zuschauer vergraulen – ich hatte das im Blog – nun darf er doch: http://www.welt.de/politik/deutschland/article13431131/Papst-predigt-jetzt-doch-im-Olympiastadion.html – wenn ihn denn die Linken Chaoten und Kreischer und Meinungsdiktatörchen lassen.

Diktatoren lieben nicht die katholische Kirche, das sieht man an China: Sie wollen Herren der Kirche sein. Das mag Rom nicht besonders: http://www.katholisches.info/2011/06/13/exkommunikation-regimehoriger-bischofe-chinas/ Übrigens: Auch die Evangelischen Glaubenden dienen nicht den Parteiherren in Peking. Christen haben es mit allen Herren schwer. Ich erinnere nur an die Barmer Theologische Erklärung: http://www.ekd.de/bekenntnisse/barmer_theologische_erklaerung.html Freilich gibt es immer auch Christen, die das alles nicht so eng sehen – auch gute Gründe, plausible Gründe mögen dafür sprechen. Dumm ist nur, wenn sie sich von den Diktatoren einspannen lassen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de