Falsche Syrerin ist ein Mann

Nun hat ein Mann getan, als sei er eine lesbische Syrerin – und hat einen Blog in die Welt gesetzt, der viele in den Bann zog. Nun sind sie alle sauer. Ich finde, zu Recht. Denn wenn Menschen aus diesen gebeutelten Ländern etwas mitteilen wollen, müssen sie es anonym tun. Wer glaubt noch den echten Bloggern? http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,768182,00.html Andererseits: Er hat die Klaviatur beherrscht, die alle hören wollten – und nun fühlen sich die Leutchen ertappt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de