Verrückt

Die sind wirklich verrückt. Da lassen sich Politiker von irgendwelchen Typen verrückt machen und Veranstaltungen werden aus „Sicherheitsgründen“ verboten. In Heilbronn sollte vom Geschäftsführer der Bürgerbewegung Pax Europa ein Vortrag gehalten werden – verboten. Diese Verbieter sind Leute, die gesellschaftspolitische Verantwortung tragen, ein Wunder an Vorbild! Wenn sie vor solchen kleinen Einschüchterungsversuchen von irgendwelchen Typen in die Hosen machen, dann ist unser Land wirklich verloren, weil dann bald nur noch wenige Mut haben werden, ihre Meinung zu sagen. Und diese wenigen konzentrieren dann den ganzen Hass der Linksfaschisten und Islamisten auf sich: http://www.stimme.de/heilbronn/heilbronn/sonstige;art75499,2158056

Ich hätte einen Tipp, was man mit den vollen Hosen machen kann: Ein Windelkraftwerk befeuern: http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/energie-aus-windeln–46193977.html Also sollte das vor Angst in die Hosen machen von allen faschistoiden  Gruppen gefördert werden. Sie tun damit was für die Umwelt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Verrückt“

  1. Wie ist das mit der „Meinungsfreiheit“? Machen sich die Verbieter von freiheitlichen Veranstaltungen nicht zu kriminellen, die Meinungsfreiheit sabotierenden, und somit nach Recht und Gesetz zu bestrafenden Unpersonen in unserem Land? Sind diese Feiglinge nicht im Grunde nach der P.c. Rassisten?
    fra

Kommentare sind geschlossen.