5 protestantische Theologen

Vielfältig wie der Protestantismus: http://www.sonntagsblatt-bayern.de/news/aktuell/2011_23_13_01.htm  von Brück, Graf und Wenz: „Lasst die Geister aufeinanderplatzen“ (Luther). Ich denke, der Buddhageist wird auch in Zukunft nicht die Herrschaft über die Kirche Christi antreten. Dazu weht der Geist Gottes doch noch zu stark – auch wenn man ihn in der Kirche vielfach kaum mehr wahrnimmt. Aber: Auch das kleinste Gottesgeistlüftchen kann in der Hitze Wunder wirken.

Und dann noch zwei weitere Theologen: Käßmann und Küng. Ein lesenswerter Beitrag, der satirisch, ironisch den Nagel auf den Kopf getroffen hat: http://www.theeuropean.de/alexander-kissler/6934-kaessmann-kueng-und-das-teelicht-syndrom

Da sage noch einer, in der Kirche sei es langweilig…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de