Computer-Hirn

Der Computer ist bald kaputt – und kommt dann zu dem Elektroschrott – so kann man das interpretieren: http://www.welt.de/wissenschaft/article13376592/Stephen-Hawking-haelt-den-Himmel-fuer-ein-Maerchen.html Laut Artikel meinte Hawking, dass das Hirn nur ein Computer sei – und dass es für kaputte Computer keinen Himmel gäbe. Ein Leben nach dem Tod sei ein Märchen für Leute, die sich vorm Dunklen fürchten. Gibt es nach dem Sterben ein „Dunkles“? Warum sollte sich einer vor dem Dunklen fürchten – denn wenn man tot ist, ist man tot – das wusste schon Epikur. Da gibts nichts Helles, nichts Dunkles – da gibt es überhaupt nichts. Also warum sollte sich irgend jemand vor dem Dunklen fürchten? Hawking ist es, der sich vor dem Dunklen fürchtet – und auf tapfer spielt. Ich hoffe und bete, er erfährt noch im Leben das kommende Licht.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de