islamische Staaten

Pakistan mal wieder: Christen wurden aus der Haft entlassen, weil sie unschuldig sind – der Mob tobt: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2011/05-2011/06052011pa-gujranwala/

Auch islamische Staaten lieben ihre Schwerverbrecher nicht – und diese ihre Staaten nicht: Ich vermute mal, dass die libanesischen Schwerverbrecher gerne hier bleiben, dass sie nicht besonders böse sind, dass ihr Land sie nicht wieder aufnehmen möchte. http://www.bild.de/news/inland/asylrecht/abschiebe-skandal-17748880.bild.html Ich kann auch viele Linksorientierte verstehen: Indem sie unser Land zu einem anderen Land, zu einem ungemütlichen, verkorksten Land machen wollen, wollen sie es den Schwerverbrechern ermöglichen, sich nach ihrer Heimat zurück zu sehnen. Apropos Libanesen: Bild zeigt es ihnen aber: 36.960 Libanesen leben in Deutschland, 90% beziehen Hartz IV. Böse Bildzeitung, dass sie das alles so sagt. Dass die Libanesen bei uns so negativ auffällig sind, hängt freilich mit dieser üblen Clan-Struktur zusammen. Aber über die Clan-Libanesen und deren negativen Ruf hatte ich, wenn ich mich recht erinnere, schon häufiger mal etwas im Blog.

Ägypten: Der Vorwurf, Christen hätten eine Christin, die zum Islam konvertiert sei, ermordet, wurde widerlegt: http://www.katholisches.info/?p=11690

Indonesien: Studenten werden als Selbstmordattentäter rekrutiert: http://www.katholisches.info/?p=11680

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html