Kränkungen der Menschheit

Man spricht von den drei größten Kränkungen der Menschheit:
1. Die Entdeckung, dass sich nicht alle Planeten, Sonnen usw. um die Erde drehen, sondern die Erde dreht sich um die Sonne (Kopernikus).
2. Dass der Mensch nicht die Krone der Schöpfung ist, sondern von einem Affen ähnlichen Vorfahren abstammt (Darwin).
3. Dass der Mensch nicht nur ein Verstandesmensch ist, sondern auch vom Unterbewussten gesteuert wird (Freud).
Ich würde noch eine 4. Kränkung hinzufügen: Gott. Gott, der jüdisch-christliche Gott, wirft den Menschen von seinem Thron – und dass mag er überhaupt nicht. Sonst kann man sich gar nicht vorstellen
a) dass der Mensch Gott immer nach seinem Bild, seiner Vorstellung gestalten will (Götterglaube, Religionen),
b) dass man auch in der Kirche ständig gegen ihn ankämpf (Papst Johannes XXIII soll zu einem Kommunistenführer sinngemäß gesagt haben: Wir haben die Kirche in fast 2000 Jahren nicht zerstören können – so werdet ihr es auch nicht schaffen)
c) dass seit den letzten 300 Jahren eine vermehrte vehemente bewusste Ablehnung Gottes stattfindet.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Kommentare sind geschlossen.