Ideologischer Hass

„`Ideologischer Haߴ gegen Ungarns neue Verfassung wegen nationaler Identität und christlichen Wurzeln“ http://www.katholisches.info/?p=11594 Die letzte stalinistische Verfassung Europas wird beseitigt – und halb Europa heult auf. Alle möglichen Beleidigungen werfen andere Europäer auf die Ungarn – statt sich zu freuen.

„Was aber treibt den linken Zeitdeutern die Glut ins Gesicht? Es sind vor allem zwei Aspekte: Die neue Verfassung betont die nationale Identität und die christlichen Wurzeln Ungarns. Beides geht jenen europäischen “Eliten” gegen den Strich, die ein Europa ohne Wurzeln und ohne erkennbare und unverwechselbare Identität schaffen wollen, dessen Grundlage ein kultureller und ethischer Relativismus sein sollte, der es den politischen Bürokraten Brüssels mit den ihnen nahestehenden Finanzpotentaten ermöglicht, den Kontinent ungehindert und nach Gutdünken zu beherrschen.“

Da kam ja die Meldung sehr gut an http://www.welt.de/politik/ausland/article13244980/Hunderte-Roma-fliehen-vor-Rechtsextremen-aus-Dorf.html – die freilich bald darauf relativiert wurde. So war es gar nicht. Die Roma wurden durch das Rote Kreuz in den Urlaub gefahren. http://www.welt.de/politik/ausland/article13245534/Regierung-und-Rotes-Kreuz-bestreiten-Roma-Rettung.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de –